Der Fall Nobo:
Nobo kam aus Hessen zu uns. Er wurde von mir für die Reitschule gekauft. Die Vorbesitzerin hatte leider nicht erwähnt wie allergisch er auf Heu ist. Beim Abtransport hang sie ihm noch einen Sack Heu in den Anhänger. Als er bei uns ankam war er total fertig aus der Puste und hysterisch.
 
Wir konnte ihn kaum abhören. Er war panisch. Auch ihn haben wir homöopathisch eingestellt und mit Heulage gefüttert. Die gute Luft bei uns und eine Kur mit einem Hustenlöser half ihm abzuschnoddern. Langsam nahm er zu und konnte wieder normal durchatmen. Nobo ging an einen jungen Mann auf userem Hof da er nie im Leben für die Reitschule geeignet wäre. Er ist mittlerweile wieder 100 % belastbar und steht sogar auf Stroh.

Pferdereha Nordsee
Beufleth 2
21762 Otterndorf

mail@islandpferde-jodis.de
Tel.: 04751-978 3562
mobil: 0152-22715100